Youtuber hackt sich bei Betrügern ein

Der Youtuber ist bekannt dafür, Betrüger hoch zu nehmen

Viele haben schon mal davon gehört oder haben selbst schon mal einen Betrüger-Anfruf bekommen, dass der Rechner mit Viren verseucht wäre.
Dabei ist man oft ganz normal am surfen und klickt versehentlich auf eine Werbung.
Mit viel Pech landet man daraufhin auf einer Seite, die schrille Töne abspielt und dir den Weltuntergang prophezeit. Wie praktisch, dass gleich eine Telefonnummer angegeben ist, um dir aus der Patsche zu helfen!

Aber mal im Ernst: Ruft NIEMALS bei einer der angegeben Nummern an. Alles was die Gegenseite will ist dein Geld. Egal mit welchen Tricks.

Der Youtuber Jim Browning hat sich genau auf solche Fälle spezialisiert.
Er schafft es regelmäßig auf die Computer des “Tech-Support” zuzugreifen und ihnen einen Denkzettel zu verpassen.

Vom gehackten zum Hacker. Dem Betrüger in die Augen sehen

Von Hacken kann man nicht zwangsläufig sprechen, hier werden keine Sicherheitslücken ausgenutzt, oder ein wirklicher Schaden auf deinem Rechner angerichtet wird.

In seinem neuesten Video hat es Jim Browning geschafft, Zugriff auf die Sicherheitskameras seines Scammers zu bekommen. Dadurch kann er genau sehen, mit wem er spricht und wie es im Inneren eines solchen Callcenters zugeht.

Besser noch: Er kommt sogar an die Mitschnitte der Telefonate heran und verbindet diese mit den Aufzeichnungen der Sicherheitskameras.

Das Video gibt einen ganz neuen Einblick in die Machenschaften solcher Betrüger und den Ausmaßen.

Es ist wirklich spannend zu sehen, wie die Betrüger Ihre Maschen abziehen und Leute um ihr schwer verdientes Geld bringen.

Ich will aber nicht zu viel verraten, deshalb schau dir das Video am besten selbst an!

Hier das Video (Englisch):

Nicht einschüchtern lassen!

Solltest du mal auf eine Seite kommen, die dir sagt, dass dein Computer mit Viren verseucht ist, bleib ruhig!
Mit deinem Rechner ist alles in Ordnung!

Solange du den Windows Defender aktiv hast, oder ein Antiviren-Programm installiert hast, brauchst du dir keine Sorgen machen.

Solltest du dir nicht sicher sein, bringe deinen PC am besten zu einem Fachbetrieb und lass ihn gründlich nach Schadsoftware durchsuchen.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.